Kunstsammlungen am Theaterplatz
5. Mai 2019 – 4. Aug 2019

Bauhaus

Otti Berger (1898–1944), Kinderzimmerteppich (Detail), 1929, Bauhaus Dessau, Abgewandelte Leinwandbindung, Baumwolle, merzerisierte Baumwolle, 187,5 x 112,5 cm, Kunstsammlungen Chemnitz, Foto: bpk/Kunstsammlungen Chemnitz/May Voigt

Bauhaus
Textil und Grafik

Den Kunstsammlungen Chemnitz ist es aufgrund ihrer hervorragenden Bestände möglich, einen ganz eigenen und bemerkenswerten Blick auf das Jubiläum »100 Jahre Bauhaus« zu richten. Schwerpunkt dieser Ausstellung sind Textilien, die am Bauhaus in den Jahren 1919 bis 1933 in der Weberei entstanden. Die Weberei war eine Domäne der Frauen und gehörte zu den erfolgreichsten Werkstätten des Bauhauses, sowohl in Weimar als auch in Dessau. Durch diese Fokussierung wird der bisher wenig beachtete Anteil der Frauen im eher männlich dominierten Bauhaus deutlich. Gezeigt werden Textilien von Künstlerinnen wie Benita Koch-Otte, Otti Berger und Gertrud Arndt. Den zweiten Schwerpunkt bilden Grafiken und Fotografien von Vertretern des Bauhauses Weimar und dessen Umfeld wie Lyonel Feininger, Marianne Brandt, Joost Schmidt, Max Pechstein und Kurt Schwitters.

Galerie

Otti Berger (1898–1944), Kinderzimmerteppich, 1929, Bauhaus Dessau, Abgewandelte Leinwandbindung, Baumwolle, merzerisierte Baumwolle, 187,5 x 112,5 cm, Kunstsammlungen Chemnitz, Foto: bpk/Kunstsammlungen Chemnitz/May Voigt
Otti Berger (1898–1944)
Kinderzimmerteppich, 1929, Bauhaus Dessau
Künstler:in unbekannt, Diwandecke, 1929, Bauhaus Dessau, Doppelgewebe mit Füllschuss, Leinwandbindung, Baumwolle, Wolle, 200 x 126 cm, Kunstsammlungen Chemnitz, Foto: bpk/Kunstsammlungen Chemnitz/May Voigt
Künstler:in unbekannt
Diwandecke, 1929, Bauhaus Dessau