Museum Gunzenhauser
19. Sep 2019 – 19. Jan 2020

Jetzt!

Jetzt! Junge Malerei in Deutschland, Foto: Design: Q, www.q-home.de

Jetzt!
Junge Malerei in Deutschland

Kein künstlerisches Medium hat so viele positive wie negative Zuschreibungen erlebt wie die Malerei. Mit dem Ausstellungsprojekt Jetzt! Junge Malerei in Deutschland unternehmen das Kunstmuseum Bonn, das Museum Wiesbaden, die Kunstsammlungen Chemnitz – Museum Gunzenhauser und die Deichtorhallen Hamburg den Versuch, den aktuellen Stand des Mediums zu bestimmen. Ziel ist es, einen gültigen Querschnitt durch die junge, in Deutschland entstandene Malerei zu geben und dabei alle Erscheinungsformen des Mediums ohne konzeptuelle oder ideologische Einschränkungen zu berücksichtigen. In einer umfangreichen Recherche wurde neben der eigenen kuratorischen Kompetenz auch auf die Expertise von arrivierten Maler*innen, Kollegen*innen, Kunsthochschulen, Kunstkritiker*innen etc. zurückgegriffen.

Drei zentrale Prämissen leiten dieses Ausstellungsprojekt: Erstens geht es um die Malerei als Bild, also nicht um installative oder multimediale Erweiterungen des Mediums. Die zweite Prämisse betrifft das Alter der Teilnehmer*innen und konzentriert sich auf die Generation der seit den späten 1970er-Jahren geborenen Künstler*innen. Die dritte Voraussetzung betrifft den geografischen Rahmen der Ausstellung. Dass dieser sich auf Deutschland beschränkt, resultiert allein aus der Notwendigkeit, das Untersuchungsgebiet überschaubar zu halten.

Gezeigt werden rund 500 Werke von 53 Künstler*innen. Im Kunstmuseum Bonn, dem Museum Wiesbaden und den Kunstsammlungen Chemnitz – Museum Gunzenhauser werden alle teilnehmenden Künstler*innen mit jeweils mindestens drei Arbeiten parallel ausgestellt. Eine Auswahl der Werke wird ab dem 7. Februar 2020 in den Deichtorhallen Hamburg zu sehen sein.

Zur Ausstellung erscheint eine umfassende Publikation im Hirmer Verlag, die neben einführenden Essays und Kurztexten zu den teilnehmenden Künstler*innen auch eine Auswahl der gezeigten Werke enthalten wird.

Künstler*innen

Mona Ardeleanu, Israel Aten, Paula Baader, Lydia Balke, Cornelia Baltes, Jagoda Bednarsky, Viola Bittl, Peppi Bottrop, Andreas Breunig, Paul Czerlitzki, Benjamin Dittrich, Jens Einhorn, Jenny Forster, Pius Fox, Max Frintrop, Sabrina Fritsch, Ina Gerken, Fabian Ginsberg, Gregor Gleiwitz, Lukas Glinkowski, Sebastian Gögel, Henriette Grahnert, Dana Greiner, Vivian Greven, Toulu Hassani, Sabrina Haunsperg, Franziska Holstein, Aneta Kajzer, Sumi Kim, Maximilian Kirmse, Li-Wen Kuo, David Lehmann, Benedikt Leonhardt, Florian Meisenberg, Monika Michalko, Hannes Michanek, Simon Modersohn, Bastian Muhr, Anna Nero, Moritz Neuhoff, Vera Palme, Alexander Pröpster, Franziska Reinbothe, Daniel Rossi, Markus Saile, Moritz Schleime, Jana Schröder, Daniel Schubert, Kristina Schuldt, Alicia Viebrock, Stefan Vogel, Jonas Weichsel, Tristan Wilczek

Kurator*innen der Ausstellung

Prof. Dr. Stephan Berg, Dr. Frédéric Bußmann, Dr. Jörg Daur, Dr. Alexander Klar, Anja Richter, Lea Schäfer, Dr. Christoph Schreier

 

Weitergehende Informationen unter http://malerei.jetzt!

 

Begleitprogramm in den Kunstsammlungen Chemnitz – Museum Gunzenhauser

Kunstwochenende Wendungen

www.kunstwochenende-chemnitz.de

Samstag, 28. September 2019, 16:00 Uhr

Führung

Zur aktuellen Ausstellung Jetzt! Junge Malerei in Deutschland werden in einer Führung am Beispiel ausgewählter Werke die Veränderungen und Wendungen in der zeitgenössischen Malerei erläutert und diskutiert.

 

Sonntag, 29. September 2019, 15:00 Uhr

Kickerturnier mit dem Kunstkickertisch

Der Leipziger Künstler Thomas Geier hat den Kickertisch nicht nur selbst gebaut, sondern jede Figur handgearbeitet und bemalt.

 

 The artist is present

Künstlergespräche zur Ausstellung Jetzt! Junge Malerei in Deutschland

Mittwoch, 9. Oktober 2019, 18:30 Uhr

Alexander Pröpster (*1983) studierte an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg bei Jutta Koether. Seine „Holzwegbeschreibungen“ sind eine persönliche Spurensuche. Der Künstler transformiert Erkenntnisse und Formeln eines langjährigen Weges in eine innere, persönliche und vielschichtige Landkarte. „Ursprünglich war das gar nicht als Kunst gedacht, ich hab bloß meinen Hund gesucht…“. Er lebt und arbeitet in Hamburg.

 

Mittwoch, 16. Oktober 2019, 18:30 Uhr

Mona Ardeleanu (*1984) studierte u.a. bei Alexander Roob an der Staatlichen Akademie der Künste in Stuttgart. Ihre surrealistisch anmutenden Arrangements aus floralen, ornamentalen, gerafften und gehangenen Stoffen spielen nicht nur mit der Vorstellungskraft der Betrachtenden, sie zitieren auf eine sinnliche und geheimnisvolle Art das kunsthistorische Sujet des Stilllebens. Sie lebt und arbeitet in Stuttgart.

 

Mittwoch, 23. Oktober 2019, 18:30 Uhr

David Lehmann (*1987) und Pius Fox (*1983) David Lehmann studierte Malerei an der Akademie der Künste in Berlin bei Valérie Favre. Seine Arbeiten bewegen sich formal und diskursiv an der Schnittstelle von Malerei und Zeichnung. Mit kraftvollen Farbflächen, Umrissen, Deformationen und Dekonstruktionen bilden David Lehmanns Kompositionen eine komplexe, philosophische und historisch angereicherte Weltansicht, die in Verbindung mit den Bildtiteln an die Tür des Unterbewusstseins klopft.

Pius Fox studierte an der Universität der Künste in Berlin, zuletzt bei Pia Fries. Seine abstrakte, teils figürliche Malerei mit einer zart gedeckten Farbpallette zieht in die Tiefe, macht aus glatten Linien Weite, aus geometrischen Formen Mystik. Er ist auf der Suche nach einer internen Bildlogik, einem Bildzusammenhang, der unabhängig von abstrakten oder gegenständlichen Bildern, viel mit dem zu tun hat, was er sieht und wahrnimmt.

 

Mittwoch, 30. Oktober 2019, 18:30 Uhr

TTT Titten, Thesen, Temperamente – Der Showtalk

Provokation, Talk, Glamour, Spiel, Experiment: Zwischen Fundstücken der Arbeits-, Kultur- und Alltagsweltschlittern wir gemeinsam in das weite Feld zwischen den Geschlechtern.

Ein Showtalk mit einer Frau im Jetzt! in Koopaterion mit Arthur e. V. Zu Gast:

Dana Greiner (*1988) studierte an der Akademie der Bildenden Künste in München bei Pia Fries. Ihre farbintensiven Arbeiten vermitteln eine große Kraft und Lust auf das Medium der Malerei. Flächen und Formen sind nicht nur Träger der unterschiedlichen Materialität von Farbe sondern lösen diese mit Expressivität und Gefühl aus ihren zweidimensionalen Grenzen. Dana Greiner lebt und arbeitet in München.

 

Mittwoch, 13. November 2019, 18:30 Uhr

Ina Gerken (*1987) studierte bei Winfried Virnich an der Kunsthochschule Mainz und anschließend bei Katharina Grosse an der Kunstakademie in Düsseldorf.

Die Akzeptanz des Nichtwissens, der Hilflosigkeit und des Chaos´ machen ihre Bilder zu Dokumenten einer persönlichen Ordnung. Gleichermaßen sind es sensible Landschaftsbilder des menschlichen Daseins. Ina Gerken lebt und arbeitet in Düsseldorf.

 

Mittwoch, 27. November 2019, 18:30 Uhr

Monika Michalko (*1982) studierte an der Hochschule für bildende Künste Hamburg bei Norbert Schwontkowski. Ihre künstlerischen Arbeiten haben ein unverwechselbares Farb- und Formenvokabular, mit dem sie nicht nur Maler der Klassischen Moderne zitiert. In farbintensiven Bildwelten verarbeitet Monika Michalko persönliche Eindrücke von Orten und Stimmungen, die traumartig verdichtet eine magische Kraft ausstrahlen. Sie lebt und arbeitet in Sri Jayawardenapura und Berlin.

 

 

Samstag, 16. November 2019, 14:30 Uhr

Familienführung und –werkstatt

Jetzt! Junge Malerei in Deutschland

Um Anmeldung bis zum 13. November wird gebeten:

info.kunstsammlungen@stadt-chemnitz.de

 

 

 

Samstag, 30. November 2019, 16:00 Uhr

Podiumsgespräch

Malerei Jetzt!  Podiumsgespräch mit Prof. Dr. Stephan Berg und Dr. Christoph Schreier, Kunstmuseum Bonn, Dr. Alexander Klar und Lea Schäfer, Museum Wiesbaden, Dr. Frédéric Bußmann und Anja Richter, Kunstsammlungen Chemnitz

 

 

Kuratorinnenführungen

Mittwoch, 25. September 2019, 18:30 Uhr

Mittwoch, 11. Dezember 2019, 18:30 Uhr

Mittwoch, 15. Januar 2020, 18:30 Uhr

 

Yoga Jetzt!

Mittwoch, 9. Oktober 2019, 20:00 Uhr

Mittwoch, 13. November 2019, 20:00 Uhr

Mittwoch, 4. Dezember 2019, 20:00 Uhr

Mittwoch, 8. Januar 2020, 20:00 Uhr

 

Schulen

KONRAD DER KUNSTBUS

fährt zur Ausstellung Jetzt!

Anmeldungen: T 0371 4884427

kunstbus@stadt-chemnitz.de

AusstellungsinformationenPDF

Wegbeschreibung