Vergangene Ausstellungen

< Vergangene Ausstellungen | Aktuelle Ausstellungen | Zukünftige Ausstellungen >

Kunstsammlungen am Theaterplatz
13. Jul 2010 – 22. Mrz 2020

Romantik. Vom Seestück bis zur Waldidylle

Caspar David Friedrich (1774–1840), Segelschiff, um 1815, Öl auf Leinwand, 72,3 x 51 cm, Kunstsammlungen Chemnitz, Foto: bpk/Kunstsammlungen Chemnitz/László Tóth

Die Kunstsammlungen Chemnitz verfügen über einen Bestand von mehreren hundert Gemälden, die dem Genre der Romantik zugeordnet werden können. Nach umfangreichen Baumaßnahmen ist nun eine dauerhafte Präsentation aus diesem wunderbaren Fundus möglich. In der Ausstellung werden rund 50 Gemälde vorgestellt. Neben einer beeindruckenden Sammlung von unterschiedlichen Porträtdarstellungen aus der Zeit von 1770 bis 1874 sind Landschaftsdarstellungen und Stillleben zu sehen. Bei den Landschaften sind italienische und deutsche, hier vor allem sächsische Motive für diese Ausstellung ...

Mehr erfahren

Kunstsammlungen am Theaterplatz
17. Nov 2019 – 3. Feb 2020

Steffen Volmer

Steffen Volmer, Das Bündel, 2019, Zeichnung, 50 x 35 cm, im Besitz des Künstlers, Foto: Kunstsammlungen Chemnitz/Lászlo Tóth © VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Das Medium der Zeichnung spielt in der ersten Einzelausstellung von Steffen Volmer in den Kunstsammlungen Chemnitz eine zentrale Rolle. Steffen Volmer arbeitet passioniert an der »horizonterweiternden« Veränderung des Begriffs Zeichnung: Er verwendet Bildträger wie Papier, Stoff, Pappen, Leinwand oder Acrylglas und nutzt experimentierfreudig neben traditionellen Stiften und Pinseln zum Zeichnen Chemigrafenlack, Notentinte, Tee, Pigmente und Terpentin. In den Ausstellungsräumen vereinen sich die Zeichnungen zu einem großen Künstlertagebuch der letzten 25 Jahre.

Mehr erfahren

Museum Gunzenhauser
19. Sep 2019 – 19. Jan 2020

Jetzt!

Jetzt! Junge Malerei in Deutschland, Foto: Design: Q, www.q-home.de

Kein künstlerisches Medium hat so viele positive wie negative Zuschreibungen erlebt wie die Malerei. Mit dem Ausstellungsprojekt Jetzt! Junge Malerei in Deutschland unternehmen das Kunstmuseum Bonn, das Museum Wiesbaden, die Kunstsammlungen Chemnitz – Museum Gunzenhauser und die Deichtorhallen Hamburg den Versuch, den aktuellen Stand des Mediums zu bestimmen. Ziel ist es, einen gültigen Querschnitt durch die junge, in Deutschland entstandene Malerei zu geben und dabei alle Erscheinungsformen des Mediums ohne konzeptuelle oder ideologische Einschränkungen zu ...

Mehr erfahren

Kunstsammlungen am Theaterplatz
13. Okt 2019 – 12. Jan 2020

André Masson

André Masson, Portrait du poète Heinrich von Kleist, 1939, Öl auf Leinwand, 55 × 38 cm, Privatsammlung, Foto: Archives Comité André Masson © 2019 VG Bild-Kunst, Bonn

Die Klassische Moderne am Anfang des 20. Jahrhunderts: eine Zeit voller kreativer Impulse und Umbrüche, zugleich eine Zeit, in der zwei schreckliche Weltkriege wüteten und die menschliche Zivilisation in Frage gestellt wurde. Wie kein anderer Künstler widmete sich André Masson (1896–1987) den existenziellen Gegensätzen dieser Zeit. Die Ausstellung André Masson. Zwischen Welten – Entremondes in den Kunstsammlungen Chemnitz zeigt Werke aller Schaffensphasen des französischen Künstlers vom Anfang der 1920er Jahre bis 1987. Die Vielseitigkeit des ...

Mehr erfahren

Kunstsammlungen am Theaterplatz
2. Jun 2019 – 22. Sep 2019

M+M

M+M, Panic Room Chemnitz, 2019, Mixed Media © © VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Die Kunstsammlungen Chemnitz zeigen unter dem Titel M+M. Fan der Menschheit Videoarbeiten, Installationen und Foto-Serien des Künstlerduos M+M (Martin De Mattia *1963, Marc Weis *1965). Die in München arbeitenden Künstler wurden durch zahlreiche internationale Ausstellungen, Preise und Aufenthaltsstipendien – wie etwa in der Villa Massimo in Rom 1998 oder im Deutschen Studienzentrum Venedig 2017 – ausgezeichnet. 2012 gewannen sie gemeinsam mit dem Berliner Architekturbüro Annabau den Wettbewerb für das Leipziger Freiheits- und Einheitsdenkmal.

Mehr erfahren

Museum Gunzenhauser
26. Mai 2019 – 25. Aug 2019

Neue Sachlichkeit

Karl Hubbuch (1891–1979), Verlobung steht bevor, um 1935, Harzölfarbe auf Goldgrund auf Hartfaserplatte, 30 x 32 cm, Kunstsammlungen Chemnitz – Museum Gunzenhauser, Eigentum der Stiftung Gunzenhauser, Foto: Kunstsammlungen Chemnitz/PUNCTUM/ Bertram Kober © Karl Hubbuch Stiftung

Die Kunstrichtung Neue Sachlichkeit war von vergleichsweise kurzer Dauer, ihre Wirkmächtigkeit ist aber immens. Sie entstand ab 1918. Nach den verheerenden Auswirkungen des Ersten Weltkrieges machte sich in Deutschland eine tief greifende Ernüchterung bemerkbar, eklatante Spannungen prägten das Land. Diese Wirklichkeit spiegelt sich in einer Kunst, deren Künstler sich der nüchternen und klar konstruierten Darstellung der Figur und des Gegenstandes verpflichtet fühlten. In der Sammlung Dr. Alfred Gunzenhauser und in den Kunstsammlungen Chemnitz finden sich ...

Mehr erfahren

Kunstsammlungen am Theaterplatz
5. Mai 2019 – 4. Aug 2019

Bauhaus

Otti Berger (1898–1944), Kinderzimmerteppich (Detail), 1929, Bauhaus Dessau, Abgewandelte Leinwandbindung, Baumwolle, merzerisierte Baumwolle, 187,5 x 112,5 cm, Kunstsammlungen Chemnitz, Foto: bpk/Kunstsammlungen Chemnitz/May Voigt

Den Kunstsammlungen Chemnitz ist es aufgrund ihrer hervorragenden Bestände möglich, einen ganz eigenen und bemerkenswerten Blick auf das Jubiläum »100 Jahre Bauhaus« zu richten. Schwerpunkt dieser Ausstellung sind Textilien, die am Bauhaus in den Jahren 1919 bis 1933 in der Weberei entstanden. Die Weberei war eine Domäne der Frauen und gehörte zu den erfolgreichsten Werkstätten des Bauhauses, sowohl in Weimar als auch in Dessau. Durch diese Fokussierung wird der bisher wenig beachtete Anteil der Frauen ...

Mehr erfahren

Kunstsammlungen am Theaterplatz
3. Feb 2019 – 12. Mai 2019

Splitter. David Schnell

David Schnell, Splitter (Detail), 2018, Echt-Antikglas in mehreren Stufen geätzt, auf Floatglas laminiert, mit Schmelzfarben gemalt, 3-teilig, je 253 x 115 cm, Kunstsammlungen Chemnitz, erworben mit Mitteln der Sächsischen Landesstelle für Museumswesen und der großzügigen Unterstützung durch den Freundeskreis der Kunstsammlungen Chemnitz, des Künstlers und der Galerie EIGEN + ART Leipzig/Berlin, Foto: Uwe Walter, Berlin © VG Bild-Kunst, Bonn 2020

David Schnell (*1971) gehört zur Generation der in Leipzig ansässigen Maler, deren Werke sich in renommierten privaten und öffentlichen Sammlungen auf der ganzen Welt befinden. In Zusammenarbeit mit ihm zeigen die Kunstsammlungen Chemnitz vom 3. Februar bis zum 12. Mai eine Auswahl seiner Gemälde, Grafiken und eine Glasarbeit. Zahlreiche Werke entstanden eigens für diese Ausstellung und werden zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Dazu zählt das Glasfenster Splitter, das der Künstler exklusiv für die Kunstsammlungen ...

Mehr erfahren