1 September 2021, 18:30 Uhr | simson, diamant, erika | Kunstsammlungen am Theaterplatz

Vortrag : Dr. Oliver Sukrow: Die sozialistische Umwelt neu gestalten - Karl Clauss Dietels Werk zwischen Architektur und Design

Karl Clauss Dietel , Skizze Simson S 50 , 1969, Kunstsammlungen Chemnitz, 2019 Ankauf mit Unterstützung der Sächsischen Landesstelle für Museumswesen und der Stadt Chemnitz © ©VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Karl Clauss Dietels Werk liegt an den Schnittstellen von Design und Architektur, die sich mit dem Begriff der »Komplexen Umweltgestaltung« beschreiben lassen. Gerade in den 1960er und 1970er Jahren wurden experimentelle und innovative Wege beschritten: die »sozialistische Moderne« suchte nach neuen Formen, Funktionen und Ausdrucksweisen, um der Aufbruchstimmung der Epoche eine Gestalt zu geben. Der Vortrag wird vor diesem Hintergrund auf Dietels Bedeutung für die Entwicklung von technischen Gebrauchsgegenständen und Objekten im öffentlichen Raum eingehen und diese in einen größeren Kontext stellen. Mit seinen Beiträgen für das »Formgestaltungsprogramm« für Karl-Marx-Stadt und der gestalterischen Entwicklung der Rechenmaschine »Robotron 300« werden zwei wesentliche Beiträge Dietels zur Neugestaltung der sozialistischen Umwelt im Mittelpunkt der Präsentation stehen.

Dr. Oliver Sukrow ist seit 2016 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsbereich Kunstgeschichte der TU Wien. Nach dem Studium der Kunstgeschichte und Baltistik in Greifswald promovierte er 2016 an der Universität Heidelberg mit einer Arbeit zur Utopie in der bildenden Kunst und Architektur der 1960er Jahre in der DDR. Von 2014-2016 war er Baden-Württemberg-Stipendiat am Zentralinstitut für Kunstgeschichte in München. Zuletzt war er an der Wiederherstellung des Wandbildes von Josep Renau am Moskauer Platz in Erfurt durch die Wüstenrot Stiftung und an der Festschrift zum 40. Jubiläum des Hauses der Kultur in Gera beteiligt. Er gehört dem Projektbezogenen Beirat der Wüstenrot Stiftung an und ist Mitglied im österreichischen Nationalkomitee von ICOMOS.

Termin speichern