9 June 2022, 18:00 Uhr | Max Peiffer Watenphul | Museum Gunzenhauser

Im Gespräch : Metaphysische Abstraktion. Max Pfeiffer Watenphul und die zeitgenössische Kunst

Max Peiffer Watenphul, Venedig - S. Marco, 1947, Sammlung Gunzenhauser

Ein Gespräch in der Ausstellung mit Jahna Dahms

Die naiv anmutenden Bilder des Bauhauskünstlers Max Pfeiffer Watenphul entwickeln sich erst auf dem zweiten Blick als raffinierte Inszenierungen, die eigene Erinnerungen zu erwachen vermögen. Surreale Beziehungen wie Gartenlandschaft mit Stillleben und verzerrte Proportionen von Innenräumen, Straßen oder Plätzen kitzeln Momente der metaphysischen Abstraktion hervor, in der dargestellte Gegenstände, Figuren oder Landschaften zu sprechen beginnen. Die eigene Poesie tritt in Resonanz mit dem Bild und eröffnet Visionen.

Diese besondere Form der Weltbetrachtung fasziniert Künstlerinnen und Künstler bis in die Gegenwart und wird zeitgenössisch interpretiert.

Durch seine vielseitigen Tätigkeiten in den verschiedenen Werkstätten des Bauhaus` war es Max Peiffer Watenphul möglich, diese singuläre figürliche Stil- und Formensprache zu finden und weiterzuentwickeln. Von der Kunstgeschichte bisher eher wenig beachtet, war er innerhalb der künstlerischen Avantgarde jedoch bestens vernetzt. Die vielfältigen Kontakte zu KünstlerInnen, GaleristInnen, LiteratInnen und Intellektuellen prägten sein Werk. Besonders die Freundschaften und Kontakte aus der Lehrzeit am Bauhaus in Weimar wurden für ihn nachhaltig. Das Museum Gunzenhauser widmet diesem besonders eigenwilligen Bauhaus-Schüler eine retrospektive Ausstellung, in der die künstlerische Entwicklung vom Bauhaus nach Italien nachvollzogen werden kann.

Jahna Dahms ist eine konzeptuelle Künstlerin in Dresden, die mit den Mitteln der Zeichnung, Skulptur und ortsspezifischen Installationen arbeitet. Ihre Arbeit konzentriert sich auf den Dialog zwischen Kunst und Geisteswissenschaft, speziell einem übergreifenden Denken zwischen der Kunst und der Archäologie, Kulturwissenschaft, Philosophie, Wahrnehmungstheorie sowie Ideen des Bauhauses.

Eine Veranstaltung der Katholischen Akademie im Rahmen der Reihe Agricolaforum Chemnitz

Termin speichern