Expositions en cours

Museum Gunzenhauser
23 Oct 2021 – 26 Juin 2022

Kunst um 1900. Brüche und Widersprüche

Oskar Kokoschka, Baumwollpflückerin (Detail), 1908, Farblithografie auf Papier, 93,7 x 38,5 cm/95,2 x 63,2 cm, Kunstsammlungen Chemnitz - Museum Gunzenhauser, Eigentum der Stiftung Gunzenhauser, Foto: Archiv Museum Gunzenhauser © VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Die Jahrhundertwende war eine Zeit der gesellschaftspolitischen Brüche und Widersprüche, die sich auch in den Künsten widerspiegelte. Die offiziell anerkannte und staatlich geförderte akademische Kunst war auf ein strenges handwerklich-technisches Regelwerk bedacht. Besondere Beachtung fanden idealisierte Darstellungen von literarischen, mythologischen und historischen Themen. Mit diesem konventionellen Akademismus begannen die aufkommenden avantgardistischen Strömungen zu brechen. Insbesondere von der Kunstmetropole Paris ausgehend entwickelten sich länderübergreifend neue künstlerische Ausdrucksformen, die sich gegen den als überholt empfundenen Akademismus positionierten. ...

En savoir plus

Schloßbergmuseum
21 Nov 2021 – 6 Fév 2022

Museumsstücke

Terrine der Brautsuppen-Gesellschaft Chemnitz-Rabenstein, Rosenthal 1926, Foto: Schloßbergmuseum

Als 1872 der Verein für Chemnitzer Geschichte ins Leben gerufen wurde, standen das Sammeln und die Präsentation stadtgeschichtlich wertvoller Objekte und Dokumente an erster Stelle. Über viele Jahrzehnte hinweg konnte ein Bestand von etwa 25.000 Exponaten zusammengetragen werden. Zunächst nur in provisorischen Räumen untergebracht, war es erst 1931 möglich, ein eigenes stadtgeschichtliches Museum im ehemaligen Benediktinerkloster und späteren kurfürstlichen Schloss einzurichten.

En savoir plus

Kunstsammlungen am Theaterplatz
28 Nov 2021 – 13 Fév 2022

Achtung Werbung!

Carl Moos , Plakat für Gabriel's Rollschuh Palast, 1910, Foto: Kunstsammlungen Chemnitz/László Tóth

Mit der Erfindung der Lithografie entwickelte sich das Plakat ab dem ausgehenden 19. Jahrhundert zum bildmächtigen Massenmedium. Noch heute gelten Plakate trotz digitaler Medien als eine der wirksamsten Formen der Werbung.

En savoir plus

Kunstsammlungen am Theaterplatz
5 Déc 2021 – 13 Fév 2022

Stefan Vogel

In seiner ersten musealen Einzelausstellung ergreift der Künstler Stefan Vogel Besitz vom Westflügel der Kunstsammlungen am Theaterplatz, den er wie eine Bühne völlig neu in Szene setzt: Der Besucher betritt die bestehenden Säle als neuartige Raumlandschaften und begegnet so dem ehemals neutralen Museumsraum in einem atmosphärischen All-Over-Setting. Vogels Raumkonstruktionen werden begleitet von Neonarbeiten und Bildern, die von konkreter Poesie ebenso geprägt sind wie von seinem Interesse an einer spezifischen Materialästhetik. Dabei stehen Fragen zur Erinnerungskultur ...

En savoir plus

Schloßbergmuseum
5 Déc 2021 – 6 Fév 2022

Chemnitz feiert

Vladimir Shvemmer, Ballonfest, 2018, im Besitz des Künstlers © Vladimir Shvemmer, Chemnitz

Ob in Form gesetzlicher Feiertage, religiöser Feste oder privater Partys: Feiern ist ein fester Bestandteil unseres Lebens. Dabei geht es im Wesentlichen darum, die Verbundenheit des Einzelnen mit der Gemeinschaft zu erneuern, indem man gewohnte Rituale zelebriert. Feiern kann aber nicht nur integrieren, sondern auch ausschließen und damit für die, die nicht eingeladen sind, bedrohlich erscheinen. Anhand der Fotografien von Vladimir Shvemmer versucht diese Ausstellung, sowohl die Licht- als auch die Schattenseiten des Themas »Feiern« ...

En savoir plus

Museum Gunzenhauser
6 Fév 2022 – 1 Mai 2022

Max Peiffer Watenphul

Max Peiffer Watenphul, Venedig - S. Marco, Sammlung Gunzenhauser

Promovierter Jurist, Schüler am Bauhaus, Lehrer an der Folkwangschule in Essen und vernarrt in Italien: Das Museum Gunzenhauser widmet einem besonderen Künstler aus der Sammlung eine retrospektive Ausstellung: Max Peiffer Watenphul. Er entdeckt seine Liebe zur Malerei in der Auseinandersetzung mit den Valori Plastici und mit Paul Klee, dem er ans Bauhaus folgt. Hier arbeitet er in allen Werkstätten und entwickelt eine ganz eigenwillige Malerei. In seinen ausgefeilten Kompositionen führt er die Vereinfachung der Darstellung ...

En savoir plus

Kunstsammlungen am Theaterplatz
27 Mar 2022 – 26 Juin 2022

Brücke und Blauer Reiter

Franz Marc, Fuchs, 1911, Von der Heydt-Museum Wuppertal

Kandinsky, Kirchner, Klee, aber auch Marc, Nolde, Schmidt-Rottluff – nur wenige andere Künstler sind von so großer Bedeutung für die Entwicklung der modernen Kunst in Deutschland. Sie gehörten mit ihren Künstlerfreund:innen den beiden wichtigsten Künstlergruppen der frühen Moderne an: Brücke und Blauer Reiter. Ihre Namen stehen heute für die expressionistischen Avantgarden vor dem Ersten Weltkrieg, für Freiheit und Aufbruch. Zum ersten Mal seit über 25 Jahren in Deutschland werden sie in ihrer Gruppendynamik mit Meisterwerken ...

En savoir plus