Expositions à venir

Kunstsammlungen am Theaterplatz
9 Oct 2021 – 31 Oct 2021

Ein Zentrum für Gegenwart?

Huang

Im Sommersemester 2021 haben 14 Studierende der Architekturfakultät der TU Dresden unter der Leitung von Prof. Michael Vaerst und Fabian Zens sich der Aufgabe angenommen, einen Erweiterungsbau für die Kunstsammlungen Chemnitz zu planen und das heute brachliegende innerstädtische Areal zwischen Kunstsammlungen und sog. Parteisäge städtebaulich zu entwickeln. Die Kunstsammlungen spielen zusammen mit den Theatern Chemnitz die wichtigste Rolle in diesem für die künftige Entwicklung der Stadt Chemnitz so zentralen Areal, das heute als Parkplatz dient ...

En savoir plus

Museum Gunzenhauser
17 Juil 2021 – 31 Oct 2021

#000000

Die Sonderausstellung #000000 stellt auf einer ganzen Etage die Farbe Schwarz in den Betrachtungsmittelpunkt. Hier setzen Künstler:innen in Gemälden, Grafiken und Fotografien Schwarz in den unterschiedlichsten Funktionen ein. So kann das Pigment in der reinen Farbgebung zur Darstellung von Leere, Volumen, Masse und zur Betonung von Gewicht verwendet werden. Mit Schwarz wird der Blick auf das Gegensatzpaar aus Licht und Schatten gerichtet. Und nicht zuletzt visualisiert Schwarz auch Emotionen, assoziiert das Werden und Vergehen oder ...

En savoir plus

Schloßbergmuseum
27 Fév 2021 – 31 Oct 2021

Silber, Gold und Seide

Meister SK, Abendmahlskanne, 1663 (links), Meister GK, Hostiendose, 1638 (rechts), Chemnitz, Stadtkirche St. Jakobi, Foto: Kunstsammlungen Chemnitz/László Tóth © Ev.-Luth. St. Jakobi-Kreuz-Kirchgemeinde Chemnitz

Zu den wertvollsten Ausstattungsstücken von Kirchenräumen zählt das sakrale Gerät (lat. vasa sacra), ein Sammelbegriff für liturgische Gegenstände. Für ihre Herstellung wurden in der Regel kostbare Materialien und aufwändige Formen verwendet. Das Dekor und die Inschriften vermitteln Einblicke in die Glaubens- und Lebenswelt der Bürger:innen, die diese Dinge einst gestiftet haben. An vielen Kirchen hat sich über Jahrhunderte ein reicher Schatz an Kannen, Kelchen, Leuchtern und Kruzifixen angesammelt. Hinzu kommen prächtige Textilien für den Altarschmuck ...

En savoir plus

Kunstsammlungen am Theaterplatz
29 Août 2021 – 14 Nov 2021

Nähe und Distanz

Gerhard Altenbourg und Carlfriedrich Claus in der Ausstellung Gerhard Altenbourg. Grafik und Zeichnungen aus drei Jahrzehnten im Kupferstich-Kabinett der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden , 1979, Foto: Sebastian Schmidt

Die Beziehung zwischen Carlfriedrich Claus und Gerhard Altenbourg beruhte weniger auf einer persönlichen Affinität füreinander als auf dem eigenständigen Agieren im selben kulturellen Milieu. Persönlich begegneten sie sich erstmals 1961 in der Galerie Schüler in West-Berlin. Doch schon in den Jahren nach 1945 beschäftigten sich beide mit der Kunst der Avantgarden – vor allem mit Surrealismus, Dadaismus und Futurismus – und adaptierten deren Konzepte wie den Automatismus oder die Intermedialität.

En savoir plus

Schloßbergmuseum
5 Oct 2021 – 14 Nov 2021

Das Karl-Marx-Monument in Chemnitz

Anlässlich des 50. Jahrestages der Denkmalweihe des Karl-Marx-Kopfes wird der Film »Das Karl-Marx-Monument in Chemnitz« vom 5. Oktober bis zum 14. Novem-ber 2021 im Schloßbergmuseum gezeigt. Der Senioren-Film-Club Chemnitz erar-beitete den 30-minütigen Dokumentarfilm, der in der »Karl-Marx-Stadt«-Abtei-lung der Dauerausstellung präsentiert wird. Der Film wird flankiert von Fotoarbeiten, die während der Aufbauphase des Monuments entstanden, sowie einem historischen Foto-Portfolio zu Werken Lew Kerbels.

Schloßbergmuseum
10 Oct 2021 – 28 Nov 2021

Jürgen Höritzsch

Jürgen Höritzsch

Die künstlerischen Anfänge des Karl-Marx-Städter Jürgen Höritzsch liegen im Bereich der Fotografie. In den historischen Gewölberäumen des Schloßbergmuseums stellt er nun die Breite seines Schaffens unter Beweis und präsentiert eine Auswahl an Arbeiten in weiteren Medien, wie der Grafik, der Malerei, Buchkunst und Keramik.

En savoir plus

Museum Gunzenhauser
9 Oct 2021 – 9 Jan 2022

Simon Weckert

Simon Weckert, Time Warp Choreography, 2019, Video © VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Künstliche Intelligenz dringt immer tiefer in unseren Alltag vor. Die Geschwindigkeit von technischen Veränderungen war kaum jemals so groß wie heute. Was macht unser Menschsein aus, wenn Künstliche Intelligenz, Algorithmen und Deep Learning immer mehr Aufgaben etwa im Alltag und am Arbeitsplatz übernehmen? Auch in der Kunst hat die sich weiterentwickelnde Technik Einzug gehalten. Künstliche Intelligenzen können Bilder erschaffen, Texte schreiben und Musik komponieren. Der in Chemnitz aufgewachsene Künstler Simon Weckert präsentiert unter dem Titel ...

En savoir plus

Kunstsammlungen am Theaterplatz
Présentation de la collection

Sammlungsstücke

Ernst Ludwig Kirchner (1880–1938), Chemnitzer Fabriken, 1926, Öl auf Leinwand, 110,5 x 71 cm, Kunstsammlungen Chemnitz, Leihgabe aus der Sammlung Deutsche Bank, Foto: Kunstsammlungen Chemnitz/PUNCTUM/Bertram Kober

In der aktuellen Sammlungspräsentation sind Lieblingsstücke des Publikums aus der Sammlung des 19. und 20. Jahrhunderts zusammengetragen. Zu sehen sind neben anderen Meisterwerke von Caspar David Friedrich, Johan Christian Dahl, Carl Gustav Carus, Clara Sivers, Lovis Corinth, Robert Sterl, Max Beckmann, Lyonel Feininger, Helene Funke, Ernst Ludwig Kirchner, Kees van Dongen, Heinrich Campendonk und Karl Schmidt-Rottluff.

En savoir plus

Museum Gunzenhauser
Présentation de la collection

Otto Dix und die Neue Sachlichkeit

Otto Dix (1891–1969), Mädchen am Sonntag, 1921, Öl auf Leinwand auf Pappe auf Pressspan, 83,2 x 66 cm (restaurierte Leinwand), Kunstsammlungen Chemnitz – Museum Gunzenhauser, Eigentum der Stiftung Gunzenhauser, Chemnitz, Foto: Kunstsammlungen Chemnitz/László Tóth © VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Nach expressionistischen, futuristischen und dadaistischen Anfängen im künstlerischen Werk von Otto Dix kommt es um 1921 zu einer spürbaren formalen Beruhigung. Der Künstler entwickelt einen ganz eigenen kritischen Realismus, der altmeisterliche Technik mit beißender Gesellschaftskritik verbindet, und wird zu einem der bedeutendsten Protagonisten der Neuen Sachlichkeit. Unmittelbar nach der nationalsozialistischen Machtübernahme wird er als erster deutscher Künstler aus seiner Akademieprofessur in Dresden entlassen. Er flieht mit seiner Familie nach Hemmenhofen am Bodensee und zieht sich ...

En savoir plus