Schloßbergmuseum
18. Sep 2022 – 31. Oct 2022

Erfinden – Experimentieren – Entdecken

Helmut Humann, Chemnitz als Festung (Ausschnitt), 1968, Schmuckemail auf Kupfer, Kulturkaufhaus „DAStietz“, Chemnitz

Erfinden – Experimentieren – Entdecken
Helmut Humann zum 100. Geburtstag

Anlässlich des 100. Geburtstags des Malers und Grafikers Helmut Humann (1922–1996) zeigt das Schloßbergmuseum in einer Kabinettausstellung einen Querschnitt seines künstlerischen Schaffens.

Die frühen künstlerischen Arbeiten zeigen Humann als eher konventionellen Maler, der seine Motive vorwiegend in der erzgebirgischen Landschaft fand. Anfang der 1950er Jahre traten schließlich die ersten Aufträge baugebundener Kunst auf. Daneben beschäftige sich Humann zunehmend mit der Gestaltung und Herstellung von Modeschmuck aus transparentem Email – eine Technik, die er möglicherweise bei seinem Aufenthalt in Frankreich kennen gelernt hatte und die prägend für sein weiteres Schaffen werden sollte. Durch »Erfinden, Experimentieren und Entdecken« – wie er es einmal selbst umschrieb – entwickelte er dieses Verfahren kontinuierlich weiter. Dabei gelang ihm unter anderem die Entwicklung eines patentierten Ersatzmaterials für das bislang übliche Steg-Email, was ihm die Möglichkeit zu großformatigen Wandgestaltungen eröffnete. Mit dieser Voraussetzung wurde Humann 1965 auch für die bildkünstlerische Ausgestaltung des neu entstehenden Stadtzentrums von Karl-Marx-Stadt herangezogen. Seine vielleicht bekannteste Arbeit ist das Wandbild Chemnitz als Festung (1968), das sich im ehemaligen Fußgängertunnel an der Zentralhaltestelle befand und seit 2004 einen neuen Standort im Kulturkaufhaus DAStietz hat.
Daneben stattete er – teils in enger Zusammenarbeit mit Künstlern und Formgestaltern wie Hans Brockhage, Volker Beier oder Carl Clauss Dietel – eine Vielzahl von Schulen, Gaststätten, Pflegeeinrichtungen, Kultur- und Freizeiteinrichtungen vor allem im Süden der ehemaligen DDR, aber auch in Berlin, aus. Mit seinen qualitativ hochwertigen baugebundenen Arbeiten versuchte Humann traditionelle und progressive Aspekte einer vorwiegend landschaftsgebundenen Kunstproduktion auf individuelle Weise zu verknüpfen.

Die Eröffnung, zu der wir Sie herzlich einladen, findet am Sonntag, den 18. September 2022, um 11 Uhr im Schloßbergmuseum statt.

 

Guestbook

  • Leave a Reply