21 January 2023, 16:00 Uhr | Metamorphosis | Schloßbergmuseum

Metamorphosis

Fotograf:in unbekannt, Baustelle des Chemnitzer Neuen Rathauses am Neumarkt/Markt, um 1908

Am Samstag, den 21. Januar 2023, um 16 Uhr laden wir Sie herzlich zu einem Vortrag von Peer Ehmke (Kurator der Kunstsammlungen Chemnitz – Schloßbergmuseum) ein: Idealisierte Geschichte. Architektur- und Kunstfälschungen des Historismus am Beispiel des Chemnitzer Architekten, Hochschullehrers und Denkmalpflegers Emil Alwin Gottschaldt.
Der Vortrag findet im Rahmen der Ausstellung Meamorphose im Schloßbergmuseum statt.

Das alte Chemnitz wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört. Doch war dieses Vorkriegschemnitz wirklich »alt«? Fotografien der Jahre 1870 bis 1914 aus den Sammlungen des Schloßbergmuseums dokumentieren die gewaltigen Veränderungen der Stadtstruktur mit diesem damals noch jungen Medium. Im 19. Jahrhundert löste die Industrialisierung einen Veränderungsprozess bis dahin unbekannter Dimension aus. Im Aufschwung der Gründerjahre wurde Chemnitz Großstadt. Die mit Plattenkameras angefertigten und oft sehr detailreichen Bilder sind die ersten und gleichzeitig letzten fotografischen Aufnahmen des städtischen Erscheinungsbilds vor dem großen Umbau durch die Industrialisierung. Darüber hinaus lassen sich heute mit Hilfe der Digitalisierung, die erhaltenen Aufnahmen zu einem Gesamtbild zusammenfassen und machen so die Vorgänge in ihrer ganzen Tragweite sichtbar.

Bitte melden Sie sich unter 0371/488 4520 oder info.kunstsammlungen@stadt-chemnitz.de  für den Vortrag an.

Download Event