Inklusion und Barrierefreiheit

Die Museen der Kunstsammlungen Chemnitz verstehen sich als inklusive Einrichtungen. Wir schaffen Angebote, die für ein breites Spektrum an Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen zugänglich sind und grundsätzlich allen einen Mehrwert bieten.

In den Kunstsammlungen am Theaterplatz und dem Museum Gunzenhauser ist der Zugang zu den öffentlichen Servicebereichen sowie zu allen Ausstellungsräumen barrierefrei. Wir halten mobile Sitzgelegenheiten für Sie bereit.

Behindertengerechte Parkplätze finden Sie in den Kunstsammlungen am Theaterplatz im ersten Untergeschoss der Tiefgarage Theaterplatz. Das Museum Gunzenhauser hält solche Parkplätze ebenerdig direkt am Museum vor.

Das Schloßbergmuseum gewährt einen barrierefreien Zugang zu Servicebereichen und zu den Räumlichkeiten der Dauerausstellung. Für Menschen mit körperlichen Einschränkungen sind die Anfahrt und das Parken direkt vor dem Museum gestattet. Bitte betätigen Sie dazu den Schrankenruf. Die Einfahrt erfolgt über die Salzstraße.

Das Henry van de Velde Museum in der Villa Esche ist für Rollstuhlfahrer bis zum zweiten Obergeschoss zugänglich. Da der Zugang über einen Rollstuhllift erfolgt, ist eine Voranmeldung ratsam. Ein Behindertenparkplatz befindet sich ca. 30 Meter vom Eingang entfernt.

 

Angebote für Menschen mit Seheinschränkungen

Assistenzhunde mit gültigem Ausweis dürfen als Begleiter in die Ausstellungen unserer Museen mitgenommen werden.

Bei einem Rundgang durch die Ausstellungen in den Kunstsammlungen am Theaterplatz und im Museum Gunzenhauser werden ausgewählte Gemälde mittels Relieftastbildern erfahrbar gemacht. Die multisensorische Ausstellungserkundung bietet ausführliche Beschreibungen zu den Kunstwerken und vielfältige sinnliche Erlebnismöglichkeiten. Um Voranmeldung wird gebeten unter +49 (0)371 488 4445 oder info.kunstsammlungen@stadt-chemnitz.de.